Schmidtfit
Personal Training

Beindersheimer Str. 37

67259 Großniedesheim

Mobil: 0179 1374665
Impressum
Partner
PREMIUM PERSONAL TRAINER CLUB
Webseite besuchen
www.blackandwhite.de

Aktuelles

Vorherige Nachricht Übersicht Nächste Nachricht

Für ihr tägliches Training ist der Odenwald perfekt03.09.2009
trennlinie
230 Kilometer an acht Tagen: Marika Schmidt und Oliver Fischer überqueren beim "Gore-Tex Transalpine Run 2009" zu Fuß die Alpen

Schönau. In acht Tagen über die Alpen? Was den meisten nicht mit dem Schneemobil gelingen würde, das nehmen Marika Schmidt und Oliver Fischer ab morgen zu Fuß in Angriff. Als Team "Schmidtfit" gehen die beiden Neu-Schönauer beim "Gore-Tex Transalpine Run 2009" an den Start – einem Berglauf von Oberstdorf bis nach Latsch in Südtirol. Auf 230 Kilometer müssen dabei 15 000 Höhenmeter bewältigt werden (vgl. Hintergrund).

Es ist das erste Mal, dass die beiden Sportbegeisterten bei dem anspruchsvollen Transalpin-Lauf starten. "Anfang Juli haben wir schon einmal bei einem Etappenlauf durch das Schweizer Jura teilgenommen", erzählt die 39-jährige Marika Schmidt, gebürtige Heidelbergerin und selbstständige "Personal Trainerin": "Das ging auch über wildes, unwegsames Gelände; teilweise konnten wir die Rinderherden vor uns hertreiben." Der Transalpin-Lauf sei aber nochmal eine besondere Herausforderung. "Das ist ja hochalpines Gelände", so Oliver Fischer, der seinen zweiten Wohnsitz im pfälzischen Großniedesheim hat: "Aber das ist genau die Art Herausforderung, die uns liegt. Wir sind keine Straßenläufer, wir fühlen uns im Gelände einfach wohler."

Auch für Fitness-Asse wie die beiden ist bei so einem Ultra-Lauf die richtige Vorbereitung das A und O. Nur mit reinem Lauftraining ist es da nicht getan, man muss sich auch muskulär vorbereiten, weiß Marika: "Wir haben viel Krafttraining gemacht." Zudem hatten die beiden seit Mai ihr tägliches Lauftraining intensiviert: Mindestens 50 Kilometer haben sie pro Woche zurückgelegt, in Spitzenzeiten gar 100 Kilometer – auch mit ihren Ausrüstungs-Rucksäcken.

Einen Ort zum Trainieren mussten die beiden nicht lange suchen:Mit dem Odenwald hatten sie den perfekten Platz direkt vor der Haustüre. Ob hinauf zum Feuersteinskopf, zum Wilhelmsfelder Teltschikturm oder in Richtung Hoher Darsberg, es gebe zig tolle Laufstrecken, erzählt Marika. Immer mit von der Partie: die beiden Hunde Kikki und Calita. "Das sind hervorragende Trainingspartner", so Oliver, "die könnten ohne weiteres auch beim Transalpin-Lauf mitmachen."

An Hundes statt werden Marika Schmidt und Oliver Fischer im Gebirge nur ihre Fünf-Kilo-Rucksäcke mitführen können – bepackt mit Mütze, Handschuhen, Regenjacke, Erste-Hilfe-Set sowie einer Wegbeschreibung und GPS-Navigation: "Damit man sich auch zurechtfindet, falls mal wieder eine Kuh die Streckenmarkierung entfernt", feixt Oliver.

Und natürlich dürfen auch Energieriegel und Getränke nicht fehlen: Gut zwei Liter Wasser und Iso-Mix werden Marika und Oliver zum Etappenstart mit sich führen und unterwegs an den Verpflegungsstationen auffüllen. "Es ist wichtig, dass man unmittelbar nach dem Start anfängt zu essen und zu trinken", betont Oliver, "sonst steht man das nicht durch."

Apropos Essen: Was kommt bei den beiden denn vor dem Transalpin-Lauf auf den Tisch? "Hauptsache viel", lacht Marika, "damit genug Brennstoff da ist."

Quelle: Rhein-Neckar-Zeitung / Nr. 204
Autorin: Lisa Grüterich
Foto: Alex



© 2009-2018 Schmidtfit Personal Training
Nutzungsbedingungen Datenschutzhinweise